Publikationen

Bücher
Beiträge
Studienberichte

Bücher

Der Leibarzt des Schah: Jacob E. Polak 1818-1891. Eine west-östliche Lebensgeschichte. new academic press 2019.
Jacob E. Polak gilt im heutigen Iran (Persien) als Vater der modernen Medizin. Seine faszinierende west-östliche Lebensgeschichte und seine außergewöhnliche Berufskarriere stehen im Mittelpunkt dieser Biografie. Er erblickte in einem jüdischen Viertel im Zentralböhmen das Licht der Welt und gehörte der ersten Generation akademisch ausgebildeter Juden im Habsburgerreich an. Nach seinem Studium der Medizin und Chirurgie in Prag und Wien trat er in den Dienst des Persischen Hofes und gründete in Teheran die erste moderne Schule für Medizin. Für seine Verdienste ernannte der Schah von Persien Polak zu seinem persönlichen Leibarzt. Dadurch erreichte er sowohl in Persien als auch in seiner Heimat einen hohen Rang und soziale Anerkennung, die auf seine wissenschaftliche Karriere enorme Auswirkungen hatten. Er stieg zu einem der profiliertesten und wichtigsten Akteure des Wissenstransfers zwischen beiden Kulturen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts auf… mehr lesen

Buchpräsentation

Kunsthistorisches Museum Wien 31.10.2019

Österreichisches Kulturforum Teheran 30.04.2019

Buchbesprechungen

Science-APA, 12.12.2019
https://science.apa.at/site/medizin_und_biotech/detail?key=SCI_20191212_SCI39351351652168474

Dr. Susanne Krejsa MacManus in den Wiener Geschichtsblättern, 3/2019
https://www.krejsa-macmanus.eu/de/leseproben/rezensionen/jacob-e-polak-der-leibarzt-des-schah-afsaneh-gaechter/

BMEIA – Österreich-Bibliotheken im Ausland
https://www.oesterreich-bibliotheken.at/oesterreich-bibliotheken/kaffeehaus-feuilleton/detail/article/afsaneh-gaechter-der-leibarzt-des-schah/

Die Presse am Samstag 14.06.2019
https://diepresse.com/home/kultur/literatur/5644522/Leibarzt-am-Hof-des-Schahs

Jan Šinaǵl in Tschechien
https://www.sinagl.cz/deutsche-texte-sp-173298587/9156-der-leibarzt-des-schah.html

Briefe aus Persien. Jacob E. Polaks medizinische Berichte. new academic press 2013
In seinen Briefen aus Persien übermittelte der österreichischen Arzt und Forscher Jacob E. Polak an österreichische Fachkollegen seine Beobachtungen und Erkenntnisse über Krankheiten Mitte des 19. Jahrhunderts in Iran. Dadurch erweiterte er den Horizont des Wiener medizinischen Wissens über Epidemien und Infektionskrankheiten. Die in Wiener medizinischen Zeitschriften veröffentlichte Briefe zeigen unter anderem, das abseits gängigen Vorstellungen der postkolonialen Debatten zu ‚Orientalismus‘ und ‚Eurozentrismus‘ der Transfer von Wissen zwischen Europa und ‚dem Orient‘ wechselseitig sein konnte… mehr lesen

Daryush Shayegan interkulturell gelesen. Traugott Bautz Verlag 2005
Der iranische Indologe und Kulturphilosoph Daryush Shayegan (1935-2018) studierte in Genf und an der Sorbonne in Paris Politikwissenschaft, Hinduismus und islamische Mystik. Er organisierte 1977 die erste internationale Konferenz über den „Dialog der Kulturen“ in Teheran. Als fundierter Kenner der westlichen Philosophie und asiatischer Weltanschauungen ist Shayegans Denken von einer tiefgehenden Reziprozität der Kulturperspektiven gekennzeichnet. In diesem Buch werden u. a. Shayegans Fragen nach dem historischen Schicksal asiatischer Kulturen in der Konfrontation mit dem Westen, Ideologisierung der Tradition, kulturelle Schizophrenie und die Identitätsbildung in einer globalen Welt in seinen Werken analysiert und erläutert… mehr lesen

Elitenzirkulation in Transformationsgesellschaften. Eine soziologische Fallstudie zur Zirkulation der Eliten im Iran. Klaus Schwarz Verlag 2004.
Die Integration Irans in die internationale Arbeitsteilung am Beginn des 20. Jahrhunderts ist begleitet von einer fundamentalen Transformation der Gesellschaft, strukturellen Umwälzungen, krisenhaften Entwicklungen, Anomieerscheinungen und Entfremdungsprozessen. Im Zuge dieser komplexen Vorgänge versuchen verschiedene Eliten, die Staats- und Gesellschaftspolitik entschieden für dich zu beanspruchen und zu steuern. So dass die iranische Geschichte in der vorangegangenes Jahrhundert von einem permanenten Machkampf zwischen königlichen, traditionellen, geistigen und modernen Eliten geprägt war… mehr lesen

Herausgeberschaft
In persischer Sprache

Nāmeh–hā va Gozāresh–hā–ye pezeshki–ye Jacob Eduard Polak az Iran 1852–1862 [„Polaks medizinische Briefe und Berichte aus dem Iran 1852–1862“]. Teheran:
Universität für Medizin, Fakultät für traditionelle Medizin, Verlag Chogan 2013.

 

 

 

Buchkonzept und Co-Autorin

Mitarbeit an einem Buch-Projekt [Translated Persian poems to German]

2020 Maryam Farhang – Me and the Persimmon Tree: Paintings and Poems from the Series Home Hg. von Michael Pilz. Gmünd: Bibliothek der Provinz 2020.

2009 Österreichisch-Iranische Beziehungen im Spiegel historischer Dokumente. Herausgegeben von der österreichischen Botschaft in Teheran 2009.

Beiträge für Sammelbände, Zeitschriften, Kataloge und Magazine
2018
Ein Repräsentant der Wiener Schule der Medizin in Persien – Jacob E. Polaks Beitrag für die moderne Urologie, in: Angetter, Nemec, Posch, Druml, Weindling (Hg.), Strukturen und Netzwerke – Medizin und Wissenschaft in Wien 1848–1955. Wien: Vienna University Press/ V&R unipress 2018, 511-531.

2018 Transfer of Knowledge in Urology: A Case Study of Jacob Eduard Polak (1818–1891) and the Introduction of Contemporary Techniques of Lithotomy and Lithotrity from Vienna to Persia in the Mid–19th Century– a New Analysis of Scientific Papers from the 19th Century, in: World Journal for Urology 2018, 1-12.
Online: https://www.karger.com/Article/Pdf/492156

2017 Das Ehepaar Polak und seine Beiträge zu den geologischen Erkenntnissen im Habsburgerreich, in: Bernhard Hubmann, Daniela Angetter, Johannes Seidl (HG.), Geologie und Frauen. 16. Jahrestagung der österreichischen Arbeitsgruppe “Geschichte der Erdwissenschaften”. Wien: Geologische Bundesanstalt 2017, 19-20.

2017 Ein Forschungsreisender in Persien – Der Mediziner und Naturforscher Jacob E. Polak (1818–1891), in: Seidl, Johannes; Kästner, Ingrid; Kiefer, Jürgen (Hg.), Deutsche und österreichische Forschungsreisen auf dem Balkan und nach Nahost. Aachen: Shaker Verlag 2017, 203–216.

2015 Medicine and Anthropology: the ‘Ambassador Physician’ Jacob E. Polak as a mediator of Modernity in Iran, in: Anna Krasnowolska, Renata Rusek–Kowalska (Ed.), Studies on the Iranian World II – Medieval and Modern. Krakow: Jagiellonian University Press 2015, 329–346.

2014 Austria meets Iran – Auf einer Delegationsreise loteten OeAD und österreichische Hochschulvertreter/innen die Möglichkeiten der Bildungszusammenarbeit mit Iran aus, in: OeaD´news, Wien, September 2014, 24–25.

2014 Zusammenarbeit in Bildung und Wissenschaft zwischen Österreich und Iran, in: Jahresbericht /Annual Report 2013. OeAD (Hg.), Wien, Juni 2014, 77–79.

2014 Jacob Eduard Polaks Beitrag zum neupersischen Sprachunterricht an der Universität Wien, in: Iran – Zeitschrift für Kultur, Kunst und Geschichte, Kulturabteilung der Botschaft der Islamischen Republik Iran in Österreich (Hg.), Wien, April 2014, Heft 44, 6–9.

2014 Bildung verbindet – Die österreichisch-iranische Bildungszusammenarbeit blickt auf eine lange Tradition, in: Society Magazin, Wien, Nr. 366, 12/2014, 74.

2013 Die Vermessung Persiens. Notizen zur Person Jacob Eduard Polak anlässlich der Auffindung seines Grabsteines, in: Archiv für Völkerkunde 61–62, Archiv Weltmuseum Wien: LIT 2013, 233–260.

2013 Österreichische Lehrer am Polytechnikum Dar ol–Fonun in Teheran 1851–1860, in: Iran – Zeitschrift für Kultur, Kunst und Geschichte. Sonderbeilage: 130 Jahre Eröffnung der iranischen Botschaft in Österreich. Kulturabteilung der Botschaft der Islamischen Republik Iran in Österreich (Hg.), Wien, März 2013, Heft 42, 8–10.

2012 Transfer of Knowledge between Qajar Iran and the Austria Empire: the case of Jacob Eduard Polak (1818-1819), in: Èva M. Jeremiás (Ed.), At The Gate of Modernism: Qajar Iran in the Nineteenth Century. Piliscsaba: The Avicenna Institute of Middle Eastern Studies 2012, 43-54.

2010 Gemeinsamkeiten ohne Unterschiede aufzuweichen, in: Z. Peter Pininski (Hg.): Orte der Kulturen und Religionen der Welt. Ausstellung Landeshaus des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, Münster 2010, 24-27.

2009 Jakob Eduard Polak (1818-1891) – Pionier der moderne Medizin in Iran, in: Tawan – Zeitschrift des Vereins Iranischer Ingenieure/innen in Österreich. Wien, 1/2009, 10-12.

Mehr lesen

Studienberichte

Veröffentlichter Studienbericht

2014 Zusammenarbeit in Bildung und Wissenschaft zwischen Österreich und Iran – Situation und Perspektiven. Wien: Herausgegeben von OeAD, Wien 2014, 1-36.

Mehr lesen